Produktionsmanagement

Im Fach Produktionsmanagement lernen die Fachschülerinnen und Fachschüler anhand praxisnaher Fälle betriebswirtschaftliche Zielsetzungen zu verstehen. Sie lernen entscheidungsorientiert, kosten- und risikobewusst zu denken und zu handeln und Zielsetzungen über das Ökonomische hinaus zu berücksichtigen.

 

Das Produktionsmanagement ist Bestandteil der Fabrikgestaltung. Die  Produktionsprozessplanung gliedert die Herstellung der Produkte  in Teilaufgaben und konzentriert sich auf die Fertigung von Einzelteilen, Baugruppen sowie die Montage der Erzeugnisse. Sie gestaltet damit die Organisationseinheiten und deren Organisationsformen.

Im Labor lernen die angehenden Techniker Fallbeispiele mit Hilfe modernster Planungssysteme in die Praxis umszusetzen und dabei alle am Unternehmen beteiligte Organissationsebenen kennenzulernen. Unternehmensprozesse werden modelliert und umgesetzt. Ergebnisse anhand simulierter Prozesse kontrolliert und evaluiert.

Die Produktionsprozessplanung bestimmt die räumliche Struktur, die zeitlichen Abläufe und die Beziehungen der am Produktionsprozess beteiligten Mitarbeiter und Betriebsmittel. Das Ziel der Ausbildung ist hierbei die technologisch und wirtschaftlich beste Lösung der Produktionsaufgaben zu erkennen und zu planen.