Die Kosten der Ausbildung

Es besteht die Schulgeld- und Lernmittelfreiheit.

Ausgaben für Exkursionen sind einzuplanen, ebenso ein einmaliger Betrag von ca. 120,00 Euro für Werkzeuge (ca. 60,00 Euro davon als Pfandgeld).

Zuschuss zu den Beförderungskosten können nur Schüler erhalten, die in Baden-Württemberg wohnen.

Die Schulart ist BAföG berechtigt.

Bei BAföG-Antragstellung bzw. BAföG-Gewährung können keine Beförderungskosten gezahlt werden. Wird der BAföG-Antrag abgelehnt, sind die Fahrtkosten bis zum 31.10. des Jahres, in dem das Schuljahr endet, über die Schule geltend zu machen.

Originalfahrkarten werden hierzu benötigt.

 

Die Höchstgrenze der Erstattung von Beförderungskosten beträgt ca. 900,00 Euro pro Schuljahr.

Beachten Sie, die Fahrtkostenregelung gilt nur für Schülerinnen/Schüler mit Wohnsitz in Baden Württemberg.